Hares Sarwary

Herzlich Willkommen

Hares Sarwary ist:
Stipendiat in der „Interdisziplinären Nachwuchsgruppe zur Analyse biologischer Risiken“ (INFABRI), Projekt „Biologische Gefahren: Analyse und integrierte Einschätzung von Risiken“ (BIGAUGE) am Carl Friedrich von Weizsäcker-Zentrum für Naturwissenschaft und Friedensforschung (ZNF) der Universität Hamburg.

Kurzbiographie:
Hares Sarwary studierte Anglistik, Sozialwissenschaften und Soziologie an der Bergischen Universität Wuppertal, wo er 2015/16 seinen Master of Arts mit einer Arbeit über das Verhältnis von Regeln und Gewalt abschloss. Von 2013-2015 war er wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Politische Soziologie an der Bergischen Universität Wuppertal. Von 2015-2016 arbeitete er im durch die EU geförderten Projekt SAWSOC, in welchem er sich mit der Akzeptanz und Legitimation von Überwachungstechnologien befasste. Zur Zeit ist er Stipendiat an der Universität Hamburg am Zentrum für Naturwissenschaft und Friedensforschung im Projekt BIGAUGE.

Forschungsschwerpunkte:
Gewaltsoziologie, Friedens- und Konfliktforschung, biologische Gefahren, Politische Soziologie, qualitative Sozialforschung, Sicherheitsforschung.

Kontakt:
Hares Sarwary M.A.
Bogenallee 11
20144 Hamburg

h.sarwary [at] posteo [punkt] de
Twitter: @haressarwary

Advertisements